Reklmationsabwicklung

Wichtig: Bevor Sie uns wegen einer Reklamation kontaktieren oder uns ein Gerät zur Überprüfung senden,
prüfen Sie bitte, ob eine der folgenden häufigen Fehlerursachen vorliegt:
 

Fehlerbeschreibung

Ursache

Lösung

Gewährleistungsfall

Gerät lässt sich nicht einschalten, keine Anzeige am Display

Batterie leer bzw. nicht oder falsch eingesetzt

Batterie tauschen bzw. korrekt einsetzen

NEIN

Messung ungenau

Batterie schwach

Batterie tauschen

NEIN

Messung im Strom (A-/ A~) Bereich funktioniert nicht, in anderen Bereichen schon

Sicherung defekt (passiert nur durch Kurzschluss in Folge einer Fehlbedienung)

Sicherung tauschen

NEIN

Anzeige im Display vorhanden, außerdem wird "H" angezeigt; aber keine Reaktion auf Messungen

Data Hold Taste eingerastet

Data Hold Taste erneut drücken, um die Funktion zu deaktivieren

NEIN

Kratzer am Display bei Neugerät

Schutzfolie befindet sich noch am Display

Schutzfolie abziehen

NEIN

Anzeige im Display vorhanden, aber keine Reaktion auf Messungen Prüfkabel in der falschen Buchse oder nicht tief genug eingesteckt Prüfkabel in die korrekte Buchse bis zum Anschlag einstecken NEIN

Anzeige im Display vorhanden, aber nur fallweise Reaktion auf Messungen

Wackelkontakt der Prüfkabel

Prüfkabel tauschen

JA*

 * Wenn der Fehler innerhalb der Gewährleistungfrist auftritt (siehe Datum Kaufbeleg)
    (2 Jahre nach Kaufdatum mit Umkehr der Beweislast nach 6 Monaten)

 

Wenn Sie die oben genannten Fehlerursachen mit Sicherheit ausschließen können, gehen Sie bitte wie folgt vor:

 

Sie sind Endkunde:

1. Bitte prüfen Sie, ob tatsächlich ein Gewährleistungsfall und nicht etwa ein gewöhnlicher Verschleiß vorliegt (nähere Informationen siehe hier).

2. Klären Sie bitte mit dem Händler, bei dem Sie das Gerät gekauft haben, die weitere Abwicklung ab.
Alternativ können Sie das Gerät mit einer Kopie des Kaufbelegs an uns senden.
In jedem Fall bitte unbedingt um eine möglichst präzise Fehlerbeschreibung:
z.B. „Anzeige 183,5 V statt 230 V Wechselspannung“ anstelle von „Gerät misst ungenau“, um uns die Fehlersuche zu erleichtern.

3. Ist die Reklamation berechtigt, so werden wir das Gerät nach unserer Wahl bzw. nach Absprache mit Ihnen kostenlos reparieren oder austauschen.

4. Ist die Reklamation unberechtigt, z.B., weil das Gerät einwandfrei funktioniert oder eine der oben genannten Fehlerursachen vorliegt, dann senden wir das Gerät auf Ihre Kosten und Gefahr an Sie zurück.
Von der Verrechnung der Kosten für den Zeitaufwand der Überprüfung des Geräts sehen wir im Allgemeinen aus Kulanzgründen ab, behalten uns diese aber vor.

5. Liegt ein Defekt vor, der nicht unter die gesetzliche Gewährleistungspflicht fällt oder wenn die gesetzliche Gewährleistungsfrist bereits überschritten ist, so werden wir nach Absprache mit Ihnen das Gerät kostenpflichtig reparieren, auf Ihre Kosten und Gefahr unrepariert an Sie zurück senden oder verschrotten. Von der Verrechnung der Kosten für den Zeitaufwand der Überprüfung des Geräts sehen wir im Allgemeinen aus Kulanzgründen ab.

 

Sie sind Händler:

1. Bitte prüfen Sie, ob tatsächlich ein Gewährleistungsfall und nicht etwa ein gewöhnlicher Verschleiß vorliegt (nähere Informationen siehe hier).

2. Bitte senden Sie das reklamierte Gerät zusammen mit einer Kopie des Kaufbelegs (von Ihnen an den Endkunden) und einer möglichst präzisen Fehlerbeschreibung:
z.B. „Anzeige 183,5 V statt 230 V Wechselspannung“ anstellen von „Gerät misst ungenau“, um uns die Fehlersuche zu erleichtern, zur Überprüfung an uns.

3. Ist die Reklamation berechtigt, so werden wir das Gerät nach unserer Wahl bzw. nach Absprache mit Ihnen kostenlos reparieren, austauschen oder gutschreiben.

4. Ist die Reklamation unberechtigt, z.B., weil das Gerät einwandfrei funktioniert oder eine der oben genannten Fehlerursachen vorliegt, dann senden wir das Gerät auf Ihre Kosten und Gefahr an Sie zurück.
Von der Verrechnung der Kosten für den Zeitaufwand der Überprüfung des Geräts sehen wir im Allgemeinen aus Kulanzgründen ab, behalten uns diese aber vor.

5. Liegt ein Defekt vor, der nicht unter die gesetzliche Gewährleistungspflicht fällt oder wenn die gesetzliche Gewährleistungsfrist bereits überschritten ist, so werden wir nach Absprache mit Ihnen das Gerät kostenpflichtig reparieren, auf Ihre Kosten und Gefahr unrepariert an Sie zurück senden oder verschrotten. Von der Verrechnung der Kosten für den Zeitaufwand der Überprüfung des Geräts sehen wir im Allgemeinen aus Kulanzgründen ab.
 

 

 

[Zurück]